Sport und Fitness

Auswirkungen der Übung auf das endokrine System

Pin
+1
Send
Share
Send

Ihr endokrines System besteht aus Drüsen, die Hormone freisetzen, die die physiologischen Funktionen in Ihrem Körper steuern. Übung erhöht die Anzahl der Hormone, die in Ihrem Körper zirkulieren und stärkt die Rezeptoren auf den Zielorganzellen. Ihre endokrine Reaktion auf Bewegung kann die Organfunktion, die körperliche Erscheinung und den Gemütszustand verbessern. Vor allem kräftige Bewegung könnte die endokrine Funktion verbessern.

Stoffwechselrate

Bewegung, besonders schweres Gewichtheben, stimuliert die Freisetzung von luteinisierendem Hormon aus Ihrer Hypophysenvorderwand, und Luteinhormon stimuliert die Testosteronproduktion. Übung, die intensive Energieausbrüche beinhaltet, stimuliert auch die Freisetzung von Thyroxin aus Ihrer Schilddrüse. Übung kann Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu kontrollieren oder zu reduzieren, da Testosteron und Thyroxin Ihren Stoffwechsel beschleunigen.

Blutzucker

Insulin ist ein Hormon, das Ihre Glukose oder Ihren Blutzucker reguliert, indem es in Muskeln und Gewebe transportiert wird, die Glukose als Energiequelle nutzen. Übermäßiges Insulin in Ihrem Blut reduziert Ihre Insulinsensibilität und kann zu Diabetes führen. Wenn die Insulinsensitivität sinkt, bleibt mehr Glukose im Blut, und hoher Blutzucker kann zu Übelkeit, Erbrechen, Kurzatmigkeit, Organversagen, Kreislaufproblemen führen und bei Nichtbehandlung zu Koma führen. Übung könnte Ihre Insulinsensitivität erhöhen, indem die Blutkonzentration von Insulin reduziert wird. Die Blutinsulinspiegel beginnen nach 10 Minuten Aerobic-Training zu sinken, und Krafttraining könnte Ihre Empfindlichkeit auf Insulin in Ruhe erhöhen, sagen Forscher an der Universität von New Mexico.

Blutkreislauf

Das Nebennierenmark gibt Adrenalin während des Trainings frei und erhöht den Adrenalinspiegel bei höheren Trainingsintensitäten. Adrenalin erhöht die Menge an Blut, die dein Herz pumpt. Adrenalin erhöht auch Ihre Fähigkeit, Muskeln während des Trainings zu verwenden, indem Sie Blutgefäße erweitern, die Ihre Muskeln mehr sauerstoffreiches Blut bekommen lassen. Thyroxin-Sekretion während des Trainings erhöht die Menge an Blut in Ihrem Körper um etwa 30 Prozent, und diese Sekrete können für etwa fünf Stunden erhöht bleiben.

Psychologische Effekte

Die Auswirkungen von körperlicher Betätigung auf Ihr endokrines System können Ihren mentalen Zustand positiv beeinflussen. Belastungsinduziertes Testosteron könnte das Selbstvertrauen und die Libido steigern. Umgekehrt können niedrige Testosteronwerte Ihre Motivation, Ihr Selbstvertrauen, Ihre Konzentration und Ihr Gedächtnis beeinträchtigen. Ihre Hypophyse kann kurz nach dem Training einen starken Anstieg des Blutendorphinspiegels verursachen. Endorphine blockieren Ihre Schmerzempfindlichkeit und können Spannungen oder Ängste durch Euphorie reduzieren.

Pin
+1
Send
Share
Send

Schau das Video: Yoga, warum es so gut für Körper und Geist ist ✅ (March 2020).